Vorgehensweise Hörtraining nach Johansen

  1. Überprüfung der Hörfunktion

Voraussetzung für die Durchführung eines Hörtrainings sind freie Gehörgänge sowie der Ausschluss von Schallleitungsstörungen. Medizinische Ursachen sollten von einem HNO-Arzt ausgeschlossen sein.

Mittels Fragebogen, den Sie ausgefüllt an mich zuschicken, eruieren wir, ob eine Hörabklärung angezeigt ist.

Fragebogen JIAS Kinder

Fragebogen JIAS Erwachsene

2. Beratung

Den Ergebnissen der Überprüfung entsprechend kann dann entschieden werden, ob ein Hörtraining sinnvoll und umsetzbar ist. Das Hören steht in Zusammenhang mit anderen Sinnessystemen unseres Körpers. Es soll individuell beurteilt werden, ob eine auditive Stimulation für den jeweiligen Klienten zielführend ist und ob sich durch eine optimierte Hörsituation die Funktionen im Alltag des Klienten positiv unterstützen lassen. Nur dann sollte ein Hörtraining nach Johansen durchgeführt werden.

3. Ablauf

Entscheidet man sich für ein Hörtraining, so wird eine individuelle, auf die persönlichen Hörfertigkeiten abgestimmte JIAS Hörtrainings- CD mit Musik erstellt. 

In den meisten Fällen wird diese für 6-12 Wochen an 4-7 Wochentagen ca. 10-15 Minuten pro Tag zu Hause gehört. Erforderlich sind qualitativ hochwertige, handelsübliche Stereo-Kopfhörer und ein CD-R kompatibler Stereo-CD-Player mit Kopfhöreranschluss. Ihr Johansen-Anbieter wird sie betreffend der Kopfhörer und des CD-Players beraten. 

Nach Beendigung der Hördauer einer CD wird jeweils eine erneute Hörbeurteilung vorgenommen. Anhand der aktualisierten Ergebnisse kann jeweils entschieden werden, ob eine weitere CD zu empfehlen ist. In der Regel werden insgesamt 4-6 Hörtraining CDs gehört, um das jeweils bestmögliche Resultat zu erreichen. 

4. Kosten 

  Neukunden INPP-Kunden
Fragebogen und Erstberatung gratis gratis
Hörabklärung ca. 2h
inkl. Lateralitätstests, Auswertung
und CD Bestellung
250.- 200.-
individ. CD 85.- 65.-
Retest  ( keine Lateralitätsprüfung mehr) 200.- 140.-

Leider werden die Kosten für JIAS-von den Krankenkassen nicht übernommen. Falls schon ein INPP-Programm durchgefüht wird, wird gemeinsam und individuell entschieden, ob das INPP-Programm weitergeführt wird. 

Daniela Rota, Würenlos